*
Menu
Unser Präsident zum Wiederaufbau des Jugendzentrums
01jpg.jpg 03jpg.jpg 04jpg.jpg 05jpg.jpg 06jpg.jpg 07jpg.jpg 08jpg.jpg 09jpg.jpg 10jpg.jpg 11jpg.jpg 12.jpg 13.jpg 14.jpg 15.jpg 16.jpg 17.jpg 18.jpg 19.jpg 20.jpg 21.jpg
DAV Landesverband Berlin e.V.
Präsidium

Wiederaufbau des Jugendzentrums schreitet voran

Die Baumaßnahmen auf dem Gelände unseres Jugendangelzentrums zur Errichtung eines zweckmäßigen Wirtschafts- und Lehrgebäudes liegen im Plan und sind nunmehr für das laufende Geschäftsjahr im Wesentlichen abgeschlossen. Wir liegen bei den einzelnen Bauphasen im Plan, wobei der entscheidende Faktor dabei folgerichtig der laut unserem Haushalt für dieses Jahr geplante Kostenrahmen ist.

Nachdem, wie bereits im Heft 3-2014, Seite 16, des Märkischen Angler berichtet wurde, nach entsprechenden Vor- und Versorgungsarbeiten mit dem Schütten der Bodenplatte und Errichten des Rohbaus begonnen wurde, können wir nunmehr darüber informieren, dass der Rohbau fertig gestellt ist. Es soll auch erwähnt werden, dass nach erfolgten Maurerarbeiten eine entsprechende Dachkonstruktion aufgebracht wurde. Diese Arbeiten wurden ausnahmslos so wie vertraglich vereinbart von der Firma Hochbau Rogall erledigt. Die Verantwortlichen unseres Präsidiums standen in wiederholtem Kontakt zu der bauausführenden Firma und dem Architekten Herrn Dauselt, um Fragen zum Bauablauf zu klären und nicht vorhersehbare Einzelheiten zu präzisieren.

Danach folgte der Einbau von Türen, Fenstern und Rollläden. Hierbei taten sich die Sportfreunde Manfred Frahm und Hartmut Flemig besonders hervor, die dankenswerter Weise diese Arbeiten ausführten und darüber hinaus auch noch die dazugehörigen Schlösser und Schließeinrichtungen einbauten.

Damit ist unser Gebäude nunmehr winterfest und auch sicher verschlossen.

Zwischenzeitlich fand auch am Freitag, den 17.10.2014, die Bauabnahme in Anwesenheit unseres Architekten Herrn Dauselt und Herrn Rogall von der bauausführenden Firma statt. Dabei wurden auf einige geringfügige Baumängel hingewiesen und entsprechende Nachbesserungen angemahnt.

An dieser Stelle noch mal danke an alle, die durch zahlreiche Spenden unser Vorhaben tatkräftig unterstützt haben. Erst vor wenigen Tagen ging eine Spende in Höhe von 500,-€ zugunsten der Jugendarbeit von der Köpenicker-Fischervereinigung e.V. bei uns ein. Auch dafür ein herzliches Dankeschön.

Weitere umfangreichere Baumaßnahmen sind für dieses Jahr nicht mehr vorgesehen, obwohl das Wetter und die Jahreszeit es noch zulassen würden. Aber wie bereits oben erwähnt, entspricht der jetzige Baustand unserer Planung, zumal die laut Haushaltsplan für dieses Jahr vorgesehenen Finanzmittel ausgeschöpft sind. Es können jedoch noch Arbeiten durchgeführt werden, die wenig kostenintensiv sind. Unter anderem ist Muskelkraft gefragt, wenn es darum geht, den großen Berg Erde, der vom Aushub der Bodenplatte übrig geblieben ist, mit Schaufel und Schubkarre um das Gebäude und auf dem Gelände zweckmäßig zu verteilen. Weiterhin können Vorbereitungen für die Elektroinstallation vorgenommen werden, ehe es danach mit Innenputzarbeiten weitergehen kann. Später, dann sicher im nächsten Jahr, werden die Sanitärinstallation, Fliesenlegerarbeiten und Malerarbeiten fällig.

Bei all diesen Arbeiten erhoffen wir uns tatkräftige Unterstützung durch freiwillige Arbeitsleistungen unserer Mitglieder. Wir werden uns jeweils rechtzeitig mit Aufrufen über die Bezirksverbände und Vereine, über das Internet und anderweitig an unsere Mitglieder wenden und terminlich festgelegt um konkrete Unterstützung bitten.

Es gibt viel zu tun, packen wir es gemeinsam an, um „zum Jahresende 2015 mit einer Einweihungsfeier wieder Normalbetrieb im Jugendobjekt aufzunehmen“.

Klaus-Dieter Zimmermann

-Präsident-

Fusszeile
 © DAV LV Berlin e.V.        Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Kontakt | Sitemap 
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail