*
Menu

Nachruf

   
Eberhard Weichenhan, Präsident des Landesanglerverbandes
Brandenburg, ist nach schwerer Krankheit am 9. Juli 2014 im
Alter von 66 Jahren verstorben.

Mit ihm verliert die Angelfischerei in Deutschland einen hervorragenden und überaus verdienstvollen Mitstreiter bei der Vertretung der Interessen der Anglerinnen und Angler.

1990 wurde der Landesanglerverband Brandenburg im Zuge der Deutschen Wiedervereinigung gegründet. Seit 
der Gründung des Landesanglerverbandes Brandenburg führte Eberhard Weichenhan sehr erfolgreich diesen 
Verband als dessen Präsident. Das Vertrauen der Mitglieder und seine Begeisterung für das Angeln lenkten und 
unterstützten ihn in seiner Verbandsarbeit. Bleibende Verdienste erwarb er sich in der Kinder- und Jugendarbeit 
und bei der Schaffung von anglerfreundlichen Regelungen im Land Brandenburg. Das weitere Ausgestalten des 
Angelns in allen seinen Formen war immer das Hauptanliegen seiner Verbandsarbeit.
So sind die anglerfreundliche Regelungen im Land Brandenburg, die vorbildliche Kinder- und Jugendarbeit des 
Landesanglerverbandes, insbesondere im Rahmen der Kinderangelschulen, und die im Land Brandenburg weiter 
zunehmende gesellschaftliche Akzeptanz des Angelns dem Einsatz und dem Engagement von Eberhard 
Weichenhan zu verdanken. Ohne sein einflussreiches Wirken wäre auch die Organisation der Weltmeisterschaft 
für Angler mit Behinderung 2008 in Potsdam durch den Deutschen Anglerverband unter der Schirmherrschaft 
des damaligen Ministerpräsidenten Brandenburgs Matthias Platzeck nicht möglich gewesen. Für seine Verdienste 
wurde Eberhard Weichenhan im Jahre 2009 vom Brandenburger Ministerpräsidenten Matthias Platzeck die 
höchste Auszeichnung des Landes Brandenburg verliehen. Dabei stellte Ministerpräsident die besonderen 
Leistungen von Eberhard Weichenhan und des von ihm geleiteten Verbandes für die brandenburgische 
Kulturlandschaft und für die Popularisierung des Angelns heraus. 
Immer brachte Eberhard Weichenhan auch besonderes Augenmerk für die Belange der Berliner Anglerschaft auf. 
Wir als Landesverband Berlin sind Eberhard Weichenhan dankbar für das Integrieren der Interessen der Berliner 
Anglerschaft in die Arbeit seines Verbandes und für die Möglichkeit der freizügigen anglerischen Nutzung der 
Brandenburger Verbandsgewässer.
Eberhard Weichenhans Verbandsarbeit reichte weit über die Landesgrenzen Brandenburgs hinaus. Sowohl für 
den DAV, als auch nach Bildung des Deutschen Angelfischerverbandes war Eberhard Weichenhan Mitglied im 
Präsidium des Deutschen Fischerei-Verbandes.
Die von ihm initiierte Zusammenarbeit des Landesanglerverbandes Brandenburg mit anderen Landesverbänden 
und mit dem Anglerverband des Nachbarlandes Polen, um den Anglern weitere Angelmöglichkeiten zu 
verschaffen und das Gewässerangebot auszubauen, ist beispielgebend. Für seine hervorragenden Verdienste auf 
den Gebieten des Angelns, der Fischerei sowie des Umweltschutzes erhielt Eberhard Weichenhan zahlreiche 
Auszeichnungen, unter anderem das Ehrenzeichen des Deutschen Anglerverbandes.
Eberhard Weichenhan war Mitinitiator und maßgeblicher Förderer der Verschmelzung des Deutschen 
Anglerverbandes und des Verbandes Deutscher Sportfischer zum Deutschen Angelfischerverband. Er war einer 
der Aktivsten aus den Reihen der Landesverbände in dem Fusionsprozess von DAV und VDSF zum Deutschen 
Angelfischerverband. Sein Wort und sein Engagement im weiteren Entwicklungsprozess des Deutschen 
Angelfischerverbandes werden uns fehlen.
Wir verneigen uns vor der Lebensleistung von Eberhard Weichenhan. Seine Verdienste werden unvergessen 
bleiben. 
Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie.

Klaus-Dieter Zimmermann
Präsident DAV Landesverband Berlin e.V.

         
Fusszeile
 © DAV LV Berlin e.V.        Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Kontakt | Sitemap 
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail